Scribusoid

Author Topic: PDF Forms sometimes unable to print  (Read 741 times)

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
PDF Forms sometimes unable to print
« on: August 31, 2021, 08:30:48 pm »
Hello there,

sorry about my English. It is not my native Language.

I made some PDF forms. Using Scribus 1.5.7 with Ghostscript  9.54.0.

My forms include a lot of textfields, radiobuttons an checkboxes. And some Javascript.

I export them PDF 1.4 (Acrobat 5) to PDF.

Trying to print my forms sometimes ist able and  somtetimes it is unablge.

Printing form with

- Microsoft to PDF -> works
- PDF24 -> unable
- large Network Printers -> works
- small local printers -> unable
- small Network Printers -> unable

I hat to open my PDF with Adobe Acrobat and save it again in reduced size. Then forms are printable.

can anoyone help me saving my forms printable with every printer?

I am not able to attach my forms. Because they include to much about my company.


Thank you very much

Wolf-Tilmann

utnik

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1593
  • Karma: 17
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #1 on: September 01, 2021, 03:23:34 pm »
hi wolf

I am not able to attach my forms. Because they include to much about my company.

you could generate (and share) a test form with fake content – but with the same printing issue.

utnik

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #2 on: September 01, 2021, 11:10:14 pm »
Thank you,

I added one of my forms.
I used an other editor to delet all company parts. (I hope  :D)
Trying to pint failed.

While readaing source conde I wonder. Some parts are twice.
like:
Code: [Select]
<StoryText>
                <DefaultStyle PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="EUR"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="USD"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="GBP"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="DKK"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="NOK"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="SEK"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="CHF"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="RUB"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="PLN"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="CZK"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="HRK"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="AUD"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="CAD"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="TRY"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="JPY"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="CNY"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
                <ITEXT FONTSIZE="10" CH="INR"/>
                <para PARENT="Eingabe links"/>
            </StoryText>
        </PAGEOBJECT>

Thank you.

best Greetings
Wolf-Tilmann

toyotadesigner

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 127
  • Karma: 0
  • Active Scribus Mac User
    • architectural, industrial and business photographer
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #3 on: September 05, 2021, 10:19:04 am »
My guess: The (large network) printers are postscript printers, the ones that do not print your Scribus file are PCL or simple Laser or Inkjet Printers.

If you want to print directly from Scribus to ANY printer, you might consider PrintFab (https://www.printfab.de/). It is available for Linux, macOS and Windows and does not cost an arm and a leg.

I've used PrintFab for many years, but finally got rid of my large format printer and never needed it again: I always generate a PDF which I can print to any printer or — in most cases — have printed from printing companies.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
Only few know how much you have to know to know how little you know.
Sólo unos pocos saben lo mucho que hay que saber para saber lo poco que se sabe.

— Werner Heisenberg [German theoretical physicist]

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #4 on: September 06, 2021, 10:49:41 pm »
Quote
The (large network) printers are postscript printers, the ones that do not print your Scribus file are PCL or simple Laser or Inkjet Printers.

Yes you are right. that must be correct.
Bud I did not print PDF from Scribus.

A lot of collegues use my form. Fill it using Acrobat Reader, print it, sign it. Give in paperform it to next clerc.

This must be done so by law.

If only I use forms i could use Microsoft to pdf. But all clercs download actual version each time they need it.

I am not administrtor. I do not have rights to install any program to any PC.

Best greetings
Wolf-TilmaNN

AdmFubar

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 79
  • Karma: 1
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #5 on: September 10, 2021, 05:54:23 am »
Tried printing the pdf that you attached here. My system didnt want to print it. It was loaded into Okular (kde's default  pdf viewer) I then saved it from okular and then reloaded it and tried printing it. Low and behold it worked. I have a feeling that the forms portions are culprit.

toyotadesigner

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 127
  • Karma: 0
  • Active Scribus Mac User
    • architectural, industrial and business photographer
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #6 on: September 10, 2021, 08:39:32 am »
I have downloaded the PDF and opened it. Too many errors in it. So I downloaded the SLA, checked the PDF, and voilà, here are your problems.

Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
Only few know how much you have to know to know how little you know.
Sólo unos pocos saben lo mucho que hay que saber para saber lo poco que se sabe.

— Werner Heisenberg [German theoretical physicist]

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #7 on: September 11, 2021, 09:45:41 pm »
It seems you are German too.
I did not understand what I have done wrong.


For example field Kapitel is marked as wong. Empty Text Frame. This is a Formfield. It had to be filled by users.
And
BvEUR im my form at this place stand EUR for Euros. It is a Cominationfield for choos other currencies.

Could you please explain it. (Gerne in Deutsch, damit ich es verstehe.)

Danke

Wolf-Tilmann

toyotadesigner

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 127
  • Karma: 0
  • Active Scribus Mac User
    • architectural, industrial and business photographer
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #8 on: September 12, 2021, 01:22:46 am »
Ein paar Beispiele:
Wenn ich das PDF öffne, sind die Felder nicht markiert, d.h. der Text Frame/blauer Untergrund erscheint erst, wenn ich den Cursor darauf lege.
Das komische Sonderzeichen vor der Währung — woher kommt das?
Wähle ich bei der Anrede etwas aus, ist die Schrift in der Auswahlliste viel zu klein.
Zeile Feststellungsvermerk hat so viele Rechtecke — da ist was faul. Sind das evtl. Leerzeichen oder Tabs?
Das Problem mit den Options-/Auswahl-/Aufklappfeldern leuchtet ein, aber woher kommen die Fehler?
Ich habe das SLA geöffnet und ein paar Beispiele ausgewählt, steige da aber nicht durch. Als ich das Feld hinter »Name« gelöscht hatte, um ein neues einzugeben, stand dort »Textfield 147«, d.h. es sind bereits 146 vorhanden — wo kommen die alle her?
OK, ich habe also ein neues Textfeld aufgezogen, dann das PDF generiert, mein Textfeld ist da und sichtbar inklusive Rahmen. Lege ich den Cursor hinein, wird es blau und ich kann es ausfüllen.
Ich weiss nicht, was Du da gemacht hast, da sind wahrscheinlich zu viele Fehler (siehe auch Liste) in dem Formular, weshalb es Probleme gibt.
Wenn ich z.B. ein Textfeld im SLA doppelklicke, sind die Optionen leer. Hast Du dort evtl. mehrere Felder übereinander gelegt?
Mein Tipp: Suche mal bei google nach PDF Checker oder PDF Prüfprogramm und lass das Formular dort prüfen, die generieren eine ausführliche Fehlerliste.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
Only few know how much you have to know to know how little you know.
Sólo unos pocos saben lo mucho que hay que saber para saber lo poco que se sabe.

— Werner Heisenberg [German theoretical physicist]

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #9 on: September 13, 2021, 09:31:40 pm »
Hmm.... Irgendwie zeigt Dein und mein PDF-Programm die Dateien unterschiedlich an. Verwenden wir eventuell Scribus-Versionen, welche inkompatibel sind? Ich habe:
Code: [Select]
Scribus-Version 1.5.7
25 April 2021
Build ID: C--T-*-C1.16.0-Windows-64bit
Ghostscript-Version: 9.54.0
Und
Code: [Select]
Adobe Acrobat Reader DC
Version 2021.005.20060

Bei mir sind alle Formularfelder hellblau.
Ich habe mein "Beleg.pdf" soeben noch einmal geöffnet. Formularfelder sind blau.

Das komische Sonderzeichen vor Währung etc. habe ich erstmalig bei deinem Screenshot gesehen.

Die Auswahlfelder passen gerade so. Für Textfelder habe ich "Rahmenhöhe an Textmenge anpassen" verwendet.

Beim Feststsellungsvermerk sind tatsächlich viele Leerzeichen dazwischen. Die Beiden Begriffe "Sachlich richtig" und "Rechnerisch richtig" MÜSSEN in einer Zeile, weit voneinander getrennt stehen.  Es sind nur die drei Auswahlmöglichkeiten nach den Verwaltungsvorschriften zur BayHO in der Form zulässig. Ich wüsste nicht, wie ich sonst den zwingend notwendigen Abstand verwirklichen könnte.

Ein Textfeld 147 finde ich nicht??? Eventuell hieß einmal ein Textfeld, welches inzwischen einen anderen Namen hat so?

Nein, Felder habe ich nicht übereinander gelegt. Das hatte ich bei einer Vor-vor-Version.

Auf Deinen Vorschlag hin habe ich das PDF mit drei unterschiedlichen PDF-Prüfprogrammen getestet.
Alle habe angegben, das das PDF nicht barrierefrei ist. Das muss es nicht.
Etliche Fehlermeldungen kommen mir zum Teil unnötig vor. Z.B. die Fehlermeldung
Quote
Formularfeld "Aktenzeichen" hat keinen alternativen Namen
Wer mit dem Teil arbeitet weiß, was Aktenzeichen bedeutet. Wer nicht, hat seinen Job verfehlt. Das Feld ist genau so richtig bezeichnet.
Oder
Quote
Keine PDF/US-Kennzeichnung
Es ist nicht barrierefrei.

Kein Taged-PDF. Scribus produziert keine tagged-PDF.

Nur was mir auffällt ist das, was ich schon einmal oben geschrieben habe: Teile, welche ich gelöscht habe sind im SLA-Code noch vorhanden. Das hat Scribus gemacht.

Anbei das Originalformular. Leider nicht am PC ausfüllbar. Deswegen darf ich die Formulare basteln.  :(
Der Beleg sollte einfach werden und hat sich zu einer eierlegenden Wollmilchsau entwickelt. Immer mehr An- und Eingaben.


Mir geht es einzig und alleine darum, dass das ausgefüllte Formular auf einem beliebigen Drucker gedruckt werden kann.


toyotadesigner

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 127
  • Karma: 0
  • Active Scribus Mac User
    • architectural, industrial and business photographer
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #10 on: September 14, 2021, 08:10:46 am »
Scribus-Versionen sind immer aufwärtskompatibel. Ich arbeite mit der
Scribus15xNightly_Mojave-20210824-r24700.dmg vom 2021-08-24
macOS Version 10.15.7 (19H1323) (Catalina)
PDF Viewer: Preview Version 11.0 (999.4)

Der macOS PDF Viewer »Preview«ist gnadenlos korrekt und stellt alle Fehler dar, im Gegensatz zu Adobe, das fehlertolerant ist.

Wenn ich ein Formularfeld anlege, ist es im PDF ebenfalls blau. Sonderzeichen vor der Währung kann ich nicht generieren. Da ist bei der Generierung des PDFs von Dir schon der Wurm drin.
Was mir aufgefallen ist: 1.7 Sonstige Anordnungen. Dort gibt es eine Auswahl mit winzig kleiner Schrift in den 5 Optionen. Die Option 151 ist mehrzeilig, wird aber nicht angezeigt. Da müsste das Textfeld dann auch zwei-/mehrzeilig angelegt werden, sonst wird das Feld brutal abgeschnitten. Könnte sein, dass das einen Overflow generiert und dadurch der Druck nicht erfolgen kann. Ist nur eine Vermutung, dazu kenne ich mich zu wenig mit Feldgrössen und Formaten aus.

Nein, das Textfeld 147 hast Du nicht, wie gesagt hatte ich das neu erstellt, und Scribus nummeriert die Felder fortlaufend durch und setzt sie nicht wieder zurück, wenn Du ein Feld löscht und durch ein neues ersetzt.

Anordnungsbetrag: Wenn ich auf die Sonderzeichen mit der Währungseinheit klicke, kann ich wählen zwischen EURO etc. Wähle ich Euro, wird das richtig dargestellt (nur leider in einer anderen Schrift) und es ist ein Pfeil nach unten (für die Optionen) zu sehen.

Irgendwie passt das hinten und vorne nicht, auch nicht der Vergleich des Originalbelegs mit Deinem Entwurf.

Mögliche Probleme sehe ich in den unterschiedlichen Betriebssystemen und/oder im Javascript, was mir im Scribus-Dokument nicht gezeigt wird. Viel weiter kann ich da nicht einsteigen, das wäre zu zeitaufwendig.

Soweit ich das beurteilen kann, sind das Formulare der bayerischen Finanzverwaltung. Haben die kein Geld, jemanden mit der Erstellung von Formularen zu beauftragen? Es gibt diverse gute DTP Studios in Deutschland, die mit Scribus arbeiten und PDFs abliefern, die wirklich überall gedruckt werden können.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
Only few know how much you have to know to know how little you know.
Sólo unos pocos saben lo mucho que hay que saber para saber lo poco que se sabe.

— Werner Heisenberg [German theoretical physicist]

Wolf-Tilmann

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: 0
  • Scribus User
Re: PDF Forms sometimes unable to print
« Reply #11 on: September 14, 2021, 07:57:09 pm »
Zuerst einmal vielen Dank für Deine Hilfe.

die 1.7 ist so klein, ich muss versuchen das alles auf eine Seite zu bringen.
Ich habe jetzt meine Formulare als PDF gespeichert und dann mit Adobe Acrobat geöffnet, neu gespeichert und dann als reduziertes PDF nochmals gespeichert. Ist nicht regelkonform. Aber es kann gedruckt werden.

In meiner Dienststelle arbeiten mehr Leute ohne öffentliche Ausbildung als mit. Für die ist es vorgesehen, die Kassenbelege so zu gestalten, dass keine Fehler möglich sind. Für die oberen Dienststellen ist so ein Gedankengang die reine Häresie- Papierformulare werden 1:1 als Datei umgesetzt. :D
Dort ist der Laufmappenbeauftragte noch der aktuellste Geistesblitz. https://www.youtube.com/watch?v=LSjmnr6D5do


Nochmals herzlichen Dank
Wolf-Tilmann

« Last Edit: September 14, 2021, 07:59:11 pm by Wolf-Tilmann »

 

palmate